Link verschicken   Drucken
 

Schwerer Verkehrsunfall fordert Einsatzkräfte

Einsatzinformation 105/2019

 

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person | Bundesstraße 2 Ortsverbindung Marzahna - Landesgrenze

05.11.2019 | 17:57 Uhr – 20:25 Uhr

 

Die Regionalleitstelle in Brandenburg an der Havel alarmierte uns zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten PKW. Erste Meldungen, dass eine Person eingeklemmt sei und ein PKW brennen würde bestätigten sich beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte glücklicherweise nicht. 

 

Bei dem Unfall waren 4 PKW beteiligt, es galt mit dem Rettungsdienst zusammen drei zum Teil schwer Verletzte Personen zu versorgen. 

 

Des weiteren sicherten wir die Einsatzstelle, banden auslaufende Betriebsstoffe und unterstützten bei der Beräumung der Einsatzstelle.

 

Für die Dauer des Einsatzes war die Bundesstraße 2 voll gesperrt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

 

Pressemitteilung der MAZ

 

Eingesetzte Kräfte:

OF Treuenbrietzen: RW (1/2), LF (1/7), TLF (1/3)

OF Marzahna: TLF

OF Zeuden/ Pflügkuff: TSF-W, KLF

OF Feldheim: TSF

OF Bardenitz: LF

OF Kropstädt Sachsen-Anhalt): LF
Rettungswache Treuenbrietzen: RTW, NEF

Rettungswache Niemegk: RTW

Rettungswache Beelitz: RTW

Rettungsdienst Sachsen-Anhalt: RTW

Polizei Bad Belzig

Bürgeramtsleiter

Vertreter der Medien

 

Foto: Einsatz 105/2019

Fotoserien