Link verschicken   Drucken
 

Komm ... MACH MIT!

 

von Bürger für Bürger, so funktioniert das ausgeklügelte Brandschutz-, Hilfeleistungs- und Katastrophenschutzsystem in Deutschland seit mehreren hundert Jahren. In dieser Form seit über 140 Jahren in der Stadt Treuenbrietzen.

 

Wappen

 

Wie kann ICH helfen? Was muss ICH tun? Wir klären auf!

 

Aufgaben der Freiwilligen Feuerwehr

 

Der Brandschutz und die Hilfeleistung in der Stadt Treuenbrietzen und angrenzenden Städten, Gemeinden bzw. Ämtern wird ausschließlich über Freiwillige Feuerwehren sichergestellt. Eine Berufsfeuerwehr oder hauptamtliche Einsatzkräfte gibt es nicht. Egal ob Wohnungs-, Fahrzeug-, oder Waldbrand. Egal ob Verkehrsunfälle mit eingeklemmten Personen, umgestürzte Bäume oder Personen in sonstigen Notlagen. Bei Gefahrenlagen, Unglücks- oder Notfällen ist die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Treuenbrietzen schnell zur Stelle. Zu den Einsatzschwerpunkten zählen:

  • der historische Stadtkern
  • das Krankenhaus
  • das Gerätewerk
  • Einrichtungen der erneuerbaren Energien (bspw. Wind und Solarparks)
  • ausgedehnte Wald und Ackerflächen
  • die Bundesstraßen 2 und 102 sowie zahlreiche Landes, Kreis- und Kommunalstraßen
  • die Bundesautobahn 9 (überörtlich)
  • Landkreisweite Gefahrguteinsätze (durch Mitwirkung in der Gefahrstoffeinheit)

 

Aufbau und Struktur der Feuerwehr

 

Die Feuerwehren der Stadt Treuenbrietzen gliedert sich in 14 Ortsfeuerwehren auf:

  • Bardenitz
  • Brachwitz
  • Feldheim/ Schwabeck
  • Frohnsdorf
  • Lobbese
  • Lüdendorf
  • Lühsdorf
  • Marzahna
  • Niebel
  • Niebelhorst
  • Pflügkuff
  • Rietz
  • Treuenbrietzen
  • Zeuden

 

Jugendabteilung

 

  • Löschzwerge, 46 Jahre (nur in Treuenbrietzen)
  • Kinderfeuerwehr, 610 Jahre (in Bardenitz, Frohnsdorf, Marzahna und Treuenbrietzen)
  • Jugendfeuerwehr, 1016 Jahre (in Bardenitz, Frohnsdorf, Marzahna und Treuenbrietzen)

 

In allen anderen Ortsfeuerwehren sind aktuell keine Jugendabteilungen organisiert. Interessierte aus Ortsteilen ohne Jugendarbeit können jedoch gerne in benachbarten Orten Mitglied werden.

 

Erfahren Sie hier mehr.

 

Einsatzabteilung

 

Jede der aufgeführten Ortsfeuerwehren verfügt über eine Einsatzabteilung (16 – 65 Jahre). Aufgabe des Einsatzdienstes ist die Abarbeitung von Einsätzen, die Durchführung und Gestaltung von Ausbildungsveranstaltungen und die Pflege und Wartung der Einsatztechnik.

 

Wer darf in der Feuerwehr mitmachen? Benötige ICH spezielle Kenntnisse?

 

Jeder, der körperlich und geistig geeignet ist, darf in der Feuerwehr mitmachen. Besondere Vorkenntnisse müssen nicht mitgebracht werden, das notwendige Wissen wird in verschiedenen Lehrgängen und Ausbildungen vermittelt.

 

Wie kann ICH Mitglied in der Einsatzabteilung werden?

 

Gern vermitteln wir Kontakt zur jeweilige Feuerwehr Ihres Wohnortes, wenden Sie sich einfach über unser Kontaktformular an uns.

 

Nach dem Eintritt … wie geht es weiter?

 

Bei den regelmäßig stattfindenden Ausbildungen und Veranstaltungen der Kameradschaftspflege in den Ortsfeuerwehren findet ein erstes Kennenlernen statt und es werden erste Grundkenntnisse rundum Feuerwehr vermittelt. Jeweils am Anfang des Jahres findet zusammen mit der Feuerwehr des Amtes Niemegk der erste Teil der Grundausbildung, der s. g. Lehrgang „Truppmann Teil 1“ statt. Die bestandene Ausbildung befähigt zur Einsatzteilnahme.

 

Feuerwehr … ist doch nur etwas für Männer?

 

Nein! Frauen sind bei uns herzlich Willkommen. Allein in der Ortsfeuerwehr Treuenbrietzen sind über 10 Frauen aktiv und übernehmen zum Teil sogar Führungsaufgaben oder sind als Maschinistinnen unserer Einsatzfahrzeuge tätig. Die Geschicke der Feuerwehr Rietz liegen bspw. in den Händen einer Ortswehrführerin.

 

Bekomme ICH für die Arbeit bei der Feuerwehr eine Bezahlung?

 

Nein. Die Arbeit bei der Freiwilligen Feuerwehr ist ehrenamtlich und unentgeltlich. Funktionsträger, wie Ortswehrführer oder Jugendwarte erhalten eine Aufwandsentschädigung gemäß Satzung. Ebenso bekommt jeder Kamerad der Einsatzabteilung eine Aufwandsentschädigung für jede Teilnahme bei Einsätzen und Ausbildungen.

 

Alters- und Ehrenabteilung

 

Alle Kameraden, welche auf Grund gesetzlicher Bestimmungen nicht mehr im Einsatzdienst mitwirken dürfen oder aus anderen Gründen nicht mehr an Einsätzen teilnehmen können, sind in der Alters- und Ehrenabteilung organisiert. Doch auch „hinter den Kulissen“ gibt es viel zu tun. Von der Versorgung bei Einsätzen oder Ausbildungen bis hin zur Unterstützung bei der Pflege und Wartung der Einsatztechnik sind unsere „alten Hasen“ ein fester Bestandteil des Feuerwehrlebens. Gerade die jüngeren Kameraden schöpfen nach wie vor aus Erfahrungen der älteren Generation. Natürlich dürfen die Kameradinnen und Kameraden auch bei Festveranstaltungen nicht fehlen.

 

Mitgliedschaft in der Feuerwehr … warum?

 

Einen Beitrag für die Gesellschaft leisten, Kameradschaft erleben, auch im Privat- oder Berufsleben in Notsituationen einen kühlen Kopf bewahren, einfach das Gefühl zu haben, etwas Gutes zu tun … all das sind einige wenige Gründe Mitglied bei der Freiwilligen Feuerwehr zu werden. Finde DEINE, ganz eigene Motivation selbst heraus!

 

Werbung Bild

 

FREIWILLIGE FEUERWEHR DER STADT TREUENBRIETZEN

- EINE STARKE TRUPPE -

MACH MIT UND VERSTÄRKE UNS!